Antlitz – Analyse

Antlitz - Analyse

Antlitz - was mir Ihr Gesicht sagt

Oftmals kommt die Frage, was fehlt Ihnen denn? Natürlich wollen Sie das eigentlich von Ihrem Behandler wissen. Aber diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Können Sie Ihre Symptome genau benennen? Wo zwickt und zwackt es? Und wann begann es?

Mittels der von mir erlernten Antlitz – Analyse kann ich tatsächlich bereits einiges in Ihrem Gesicht lesen, was möglicherweise noch unbemerkt blieb und sich auch noch gar nicht als Labor Parameter darstellen lässt.

Diese professionelle Antlitz – Analyse ermöglicht es mir zusätzliche wertvolle Informationen von Ihnen zu erhalten, um daraus einen ganzheitlichen Therapieansatz speziell für Sie abzuleiten.

Ganzheitliche Betrachtung

Hierdurch können demzufolge zusätzliche Erklärungsansätze angeboten werden, die eventuell noch nicht in Parametern oder mit eigenen Worten nach persönlichem Empfinden ausgedrückt werden können. Mein persönlicher Ansatz ist grundsätzlich, präventiv zu arbeiten.

Unerkannte chronische Mineralstoffdefizite haben Einfluss auf unseren Stoffwechsel, die Bereitstellung von Enzymen, von Hormonen, das Immunsystem bis hin zu Schwächen in der Funktion von Organen, aber auch auf sogenannte Betriebsstörungen.

Jedes Lebewesen, jeder Mensch besitzt einen Mineralstoffspeicher – den Körper bzw. die Zellen. Dieser Mineralstoffspeicher wird vorgeburtlich, sowie in der Kindheit, der Jugendzeit und dem jungen Erwachsenenalter angelegt. Je nach Lebensstil kann der Mineralstoffspeicher im Laufe des Lebens sich wieder leeren.

Mögliche Betriebsstörungen

Ein Mangel kann einen anderen nach sich ziehen oder bedingt den anderen.

Mineralstoffmängel können, müssen aber nicht zwangsläufig zu Krankheiten und Leiden führen.

Je mehr Mineralstoffe im Laufe des Lebens gewissermaßen verloren gehen, umso höher führt es zur Wahrscheinlichkeit, dass es zu so genannten Betriebsstörungen oder Krankheiten kommt.

Woher kommen Mineralstoffdefizite

Beispiele von Mineralstoffmangel – Ursachen in einer unvollständigen Liste:

  • Schon vorgeburtlich hat die werdende Mutter bereits unerkannte Mineralstoffmängel
  • Ernährung, Diätfehler, Trinkmenge
  • Elektrosmog (Strom, Strahlung, Computerarbeit, WLAN, Handy)
  • Schadstoffbelastung (Mund, Nase, Haut/Schleimhaut)
  • Umweltverschmutzung,
  • Chemie in Kleidung, Teppichböden, Holzschutzmittel, Reinigungsmittel, Möbeln
  • Medikamente, Narkose, Chemo, Zahnfüllungen (Amalgam)
  • Psychische Gründe (Stress, Mobbing, Streit), Charakter (Ärger, Sauer, Hass)
  • Körperliche Erschöpfung, Leistungsgesellschaft
  • Berufswahl (Chemie, Lackindustrie, Druck, Softwareentwickler, Ingenieure, Fluglotsen, Ärzte und Apotheker, Bäcker, Metzger, Bauarbeiter, Mütter usw.)
  • Rhythmus im Leben, Lebenswandel, chronischer Schlafmangel
  • Sportliche Betätigung (Ehrgeiz)
  • Freie Radikale (Sport, Sonne, geistige Arbeit)
  • Krankheiten, Operationen (Reparaturmaßnahmen), Krankenhausaufenthalte
  • Kosmetika (Stewardessen Krankheit = Überpflegung)
  • Generation 70 bis 100, hohes Alter

Zeichen des Mangels

Das Entleeren eines Speichers geht meistens über die Dauer eines gewissen Zeitraums mit subtilen Mangelzeichen einher. Ein Mangel äußert sich in leichten, mittleren, schweren und sehr schweren sichtbaren Zeichen. Es können auch verschiedene Mängel gleichzeitig auftreten. Oftmals bedingt ein Mangel den anderen.

Hier sind einige Beispiele, wie und wo sich ein Mangel äußern kann. Die Liste ist erweiterbar:

  • Farben (weiß, gelb, grün, rot, blau, schwarz) im Gesicht
  • Falten (Karofalten, Würfelfalten, Fächerfalten, Ziehharmonikafalten usw.) im Gesicht
  • Glanz (Firnis, Fett, Gelatine, Politur) im Gesicht
  • Hauterscheinungen (Pigmentstörungen, Altersflecken, Xanthelasmen, Hautgrieß, Porengröße usw.) im Gesicht
  • Dellen, Wulste (Schläfen, Augen, Mund)
  • Geruch (Mund, Achsel, Fuß)
  • Verdauungsprobleme
  • Energiemangel
  • Vergesslichkeit
  • Krämpfe
  • Muskelverspannungen
  • Haut, Haare, Nägel, Zähne
  • Verlangen oder Ablehnung von Essen (Schokolade, Süßes, Saures, Salziges, Fett, Milch)
  • Geschmack (Bitter, Fischig, Metallisch, Sandig, usw.)

Ablauf der Antlitz - Analyse

  • Sie übermitteln mir Ihre Fotos (siehe Anleitung für Fotostrecke)
  • Sie beschreiben mir Ihre aktuellen Befindlichkeiten, seit wann Sie darunter leiden und was Ihr persönliches Ziel oder Ihre 3 wichtigsten Kriterien für Ihr Wohlbefinden sind 
  • Wir vereinbaren einen Termin zur Videosprechstunde
  • Dafür nehmen Sie sich bitte Zeit in einem ungestörten Raum für ca. 1 bis 1,5 Stunden.
  • Wir sprechen über die Zeichen in Ihrem Gesicht
  • Ich gebe Ihnen nach meinen Erfahrungen den für Sie bestmöglichen individuellen Plan (Einnahme, Umstellung, Hausaufgaben) an die Hand

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie weitere Fragen haben oder gerne einen Beratungstermin am Telefon bevorzugen oder persönlich vorbeikommen wollen, erreichen Sie mich am Besten unter +49 170 4551306 oder per E-Mail via Kontakt.