Darmdysbiose und Dünndarmfehlbesiedlung

Dysbiose

Leiden Sie öfter unter Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder auch „nur“ Bauchschmerzen? Dafür gibt es natürlich viele verschiedene Ursachen. Unter anderem könnte ein Ungleichgewicht der Bakterien in Ihrem Darm (Darmdysbiose) oder eine Dünndarmfehlbesiedelung (SIBO) dafür verantwortlich sein.

Unser Darm im Gleichgewicht

Unser Darm ist nicht nur wichtig für unsere Verdauung, sondern er beherbergt mit seinem unzähligen Bakterienstämmen auch einen großen Teil unseres Immunsystems. Die Gesamtheit dieser Bakterien nennt man Darmflora oder Mikrobiom. In einem harmonischen Gleichgewicht (Symbiose) unterstützen sich diese Bakterien gegenseitig und gewährleisten so nicht nur eine problemlose Verdauung, sondern auch das optimale Funktionieren des Immunsystems. Bei einer Dysbiose ist dieses nutzbringende Gleichgewicht gestört.

Welche Ursachen gibt es für eine Darmdysbiose?

Eine Darmdysbiose kann aus vielen Gründen entstehen. So können unter anderem Medikamente wie Antibiotika die Darmflora verändern. Mit Ihrer Ernährung beeinflussen Sie die Darmflora ebenfalls wesentlich. Ein hoher Fett- und Zuckeranteil kann nach meiner Erfahrung zu einem verstärkten Wachstum bestimmter Bakterien führen und die Darmflora stören. In der Naturheilkunde ist auch Stress ein wichtiger Faktor bei Störungen des Gleichgewichts der Bakterien im Darm.

Welche Folgen kann eine Darmdysbiose haben?

Ist die Darmflora nicht mehr in Balance, hat das natürlich in erster Linie Auswirkungen auf unsere Verdauung. Weil unser Darm jedoch auch Heimat eines großen Teils des Immunsystems ist, kann eine Darmysbiose nach den Erfahrungen der Naturheilkunde auch andere, den ganzen Organismus betreffende Folgen haben. Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, dass oftmals Allergien, chronische Entzündungen (LINK), Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Schmerzen in Gelenken und Muskeln (LINK) oder Autoimmunerkrankungen wie Diabetes (LINK) mit einer Darmdysbiose in Zusammenhang zu bringen sind.

Dünndarmfehlbesiedelung oder SIBO

SIBO steht als Abkürzung für „Small intestinal bacterial overgrowth“ und meint eine bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms. SIBO ist bei vielen Menschen die Ursache ihrer Verdauungsbeschwerden und wird nach wie vor sehr selten erkannt.

Welche Beschwerden macht eine Dünndarmfehlbesiedelung?

Bei einer Dünndarmfehlbesiedelung ist hauptsächlich der Verdauungsapparat betroffen. Blähungen, Bauchschmerzen, Verstopfung, Durchfall, Übelkeit oder Sodbrennen (LINK) sind mögliche Symptome. Auch Kopfschmerzen (LINK) und langfristig gesehen Gewichtsverlust und Nährstoffdefizite können durch SIBO verursacht werden.

Wie entsteht eine Fehlbesiedelung des Dünndarms?

Normalerweise können die Bakterien des Dickdarms nicht in den Dünndarm gelangen. Bei einer SIBO sind jedoch Bakterien im Dünndarm zu finden, die dort bei gesunden Menschen nicht vorkommen. Das kann an einer Magen-Darm-Erkrankung liegen, an Diabetes (LINK), Übergewicht, bestimmten Medikamenten oder einer falschen Ernährung. Das Problem daran ist, dass diese Bakterien im Dünndarm keine für sie optimale Umgebung vorfinden. Sie produzieren unter anderem Gärungsgase, die nicht über das Blut abtransportiert werden können. Neben Blähungen können nach den Erkenntnissen der Naturheilkunde auch Entzündungen entstehen, die wiederum andere Beschwerden auslösen können.

Wie kann ich Sie in meiner Praxis bei einer Darmdysbiose oder Dünndarmfehlbesiedelung unterstützen?

Bei der Anamnese besprechen wir Ihre genauen Beschwerden und die weitere Vorgehensweise. Oftmals ist eine Stuhlanalyse der erste Schritt, um die genaue Zusammensetzung Ihres Mikrobioms zu kennen. Ich habe in meiner Praxis zur ganzheitlichen Behandlung von Verdauungsbeschwerden mit der Körper Balance sehr gute Erfahrungen machen dürfen. Ergänzend setze ich je nach Ihrem individuellen Befund auch die Ohrakupunktur, Phytotherapie und Homöopathie ein.

Ihr nächster Schritt

Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie gerne einen Beratungstermin vereinbaren? Sprechen Sie mich einfach an, Sie erreichen mich unter +491704551306 oder per E-Mail via Kontakt.